Räuchern gegen Angst

20.03.2020 12:08

Aus aktuellem Anlass:
In Liebe empfangen am 20.03.2020

Ann König vom Netzwerk MiteinanderSein hat mich gebeten eine Auswahl an Räucherpflanzen gegen Angst, Sorgen, Panik und Unruhe zusammenzustellen. Nun, das ist draus geworden. Möge es zum höchsten Wohle aller sein!

Ich habe mich versenkt und folgendes für uns bekommen:

"Wisse du bist ein geliebtes Kind der Erde. Es ist alles gut. Mach dir keine Sorgen. Du bist sicher. Du bist geschützt. Du bist geliebt. Ich bin deine Mutter. Meine Kinder aus dem Pflanzenreich helfen dir. Nimm sie mit Liebe und großem Respekt zu dir. Verbinde dich auf allen Ebenen die dir möglich sind. Sie werden dir helfen auf allen Ebenen. Vertraue auf die große Schöpferkraft.
Geh ins Vertrauen mit zimt, vetiver, orange, sandelholz, minze, kampfer, angelika. Nimm, wen auch immer du hast und bitte um Hilfe, so wird dir geholfen. Wisse, dass du geliebt bist."
Danke liebe Mutter Erde!

Wenn ich mir die Pflanzen so anschaue, die da zu uns gekommen sind, entsteht eine Balance zwischen Erdung, Ruhe, Urvertrauen und Kraft, Klarheit, Lebendigkeit. Einerseits Zimt, Vetiver und Sandelholz, andererseits Orange, Minze, Kampfer. Dazwischen ist die Angelikawurzel, auch Engelwurz genannt. Eine Vermittlerin: in der Erde verwurzelt, dem Körper zugewand, die Himmels- und Engelskräfte rufend.

Alle oben genannten Pflanzen gibt es als Räucherwerk oder Ätherische Öle, vielleicht hast du welche davon oder magst es Dir besorgen, dann kombiniere am besten von jeder Seite der Balance etwas miteinander. Vetiver und Orange ist zum Beispiel wunderbar zusammen.

Du könntest auch eine Räucherzeremonie machen und eine Pflanze nach der anderen auf das Räuchersieb oder die Kohle legen. Verbinde Dich mit jeder Pflanze über ihren Duft, nimm sie in dich auf, lass den Rauch um dich aufsteigen in der ganzen Aura. Vielleicht weitest du das Feld aus, auf den Raum, das Haus, den Ort, das Land, die ganze Welt... lass die Heilung und den Segen geschehen...

Aber die Mutter sagt auch, wir können jedes ihrer Pflanzenkinder um Hilfe bitte. Also schau in dein Gewürz- und Teeregal, schau was draußen schon wächst, schau, wer dich ruft, auf welche Pflanze du Lust hast. Du kannst sie räuchern (wenn sie schon trocken ist), essen, als Tee trinken, bei dir tragen...

Hier noch ein paar Anregungen aus meiner Räucherpraxis:

Für Vertrauen und das innere Kind beruhigen helfen süße und vanillige Düfte, zum Beispiel: Benzoe, Zimt, Tonkabohne, Waldmeister (wächst schon), Tolubalsam, Styrax, Sandelholz,meine Seelentröster Mischung.

Für Ruhe und Erdung, wenn die Gedanken rasen: Vetiver, Myrrhe, Galbanum, Koriander, Hopfen, Asant, meine Mischungen Erdung und Guten Abend.

Wenn Du Kraft und Hoffnung brauchst: Alantwurzel, Zirbenharz, Fichte und Kiefer, Kardamom, Sandelholz, Ingwer, die Mischungen Schutz oder Indianische Mischung.

Wenn Du Angst hats (obwohl das auch Thema des inneren Kindes ist, Siehe oben): Patchouli, Vetiver, Kalmuswurzel, Baldrianwurzel, Myrrhe.

Und sicher gibt es noch viel mehr, lass Dich inspirieren, mische mehrere oder nimm Dir eine einzelne Pflanze, ganz wie Dir ist.

Um deine Aura zu klären und wieder gut in Deine Kraft zu kommen, kannst du eine Aurareinigung machen. Streiche mit einer Feder alles aus dem Aurafeld in Richtung Erde ab, was nicht mehr dienlich ist, das Alte, deine Ängste usw. Lass es zu Mutter Erde abfließen, sie macht Kompost daraus und transformiert alles zu fruchtbarer Erde. Dann räuchere mit Salbei oder Beifuß von den Füßen her um Deinen ganzen Körper. Der Rauch schützt Dich und läßt dich in deiner Kraft sein.

Noch ein Helfer aus dem Steinereich: der Schwarze Turmalin (Schörl) kann als Schutzstein vor dem Solarplexus getragen werden.

Alles Gute!

Du bist ja nicht alleine. Jede Pflanze ist auch jemand und Mutter Erde ist sowiso da. Geh in Verbindung. Möge dein Weg gesegnet sein!

In Licht und Liebe Antje Marlene, Mondfee.